sad on the Herd (mutti) EP

Milnor Modern EP Nø. 21

(en)…after what has seemed like 134 years of shame and reluctance of their own release, based on the fact that the unbeatable thoroughness of the filthy and yet so unintentional live sets of the three fearless Brothers Schleck^Stecker, these old warhorses are back for another round and on the way burning 4 sauna-sweaty, steamy joints into the grooves of the vinyl. These are from the most recent live sets, raw and not cured but most definitely cuts in the best butcher tradition, yep. Whoever with the measured cuddly joints out of the cozy home studio, or rather „heartwarming“ can keep their booty in their back pocket. Here we‘re talking about grown up bass strikes, that don’t just deliver the gilded cuts but especially get everything that the circuits allow (after the first liter of sparkling wine has been poured into the sampler). Stories that really tell you about the nightlife and don’t just come to mind during hangover recovery or while your having a jog. Rear pursuing walls of sound, built from scratch from Grandpa’s day, real and ordinary like a fully copulated union. Realtime compositions, one-of-a-kind that refuse to remain on the drawing board because the reality of the night and locations can’t always be represented in a window of some software. Rather in the desert wind slapped against the passions, like a wet flag. Convoluted and yet still on track, inescapable and with an open heart against destiny. Attack!!!

(de)…nach gefühlten 134 Jahren der Abneigung und Scham vor eigenen Veröffentlichungen, aufgrund der unanbeatbaren Durchheit der schmutzigen und doch so absichtslosen Livesets der 3 furchtlosen Gebrüder Schleck^Stecker, schneiden ebendiese Haudegen jetzt doch mal die Torte wieder an und brennen hier 4 saunaschwitzige Aufguss-Dampfwalzen ins Vinyl.
Die aus den letzten Livesets roh und gar nicht gut abgehangen, einfach in bester Metzgertradition, frisch rausgeschnitten sind, tja. Wer hier mit dem Maßband gefertigte Kuscheltraxe aus dem Einmaleins des Homestudio – zum kleinen Käuzchen’ sucht, kann sein Kleingeld in da Tasche lassen, wa….! Denn hier versammeln sich die ausgewachsenen Bassbrote, die den Goldenen Schnitt nicht nur umschiffen, sondern alles geben was die Schaltkreise so zulassen (wenn der erste Liter Sekt erst mal im Sampler versenkt ist).
Geschichten, die das Nachtleben wirklich schreibt und nicht nachmittags zum Katermüsli oder beim Joggen einfallen. Hinterrücks einfallende Soundwände, selbst gebaute Bassdrums wie zu Opas Zeiten, wirklich und ordinär wie ein vollkopuliertes Laken. Echtzeitkompositionen und Unikate, die nicht am Reißbrett entstehen können, weil die Realität nachts und vor Ort eben nicht in bunten Kästchen einer Software abbildbar ist, sondern im wüsten Wind der Leidenschaft klatscht, wie eine nasse Fahne. Verworren und dennoch in der Spur, unvermeidlich und mit offenen Herzendem Schicksal entgegen. Attacke!!!

ab 10.12.2012 erhältlich!

 

Schleck^stecker
Sad On The Herd
(21) MILNORMODERN | MILNORMODERN021 – [Vinyl Germany]

A1 Crispy Trousersz (mit Ian Simmonds)
A2 Boullion Fragile
B1 Sad on the Herd (am Bass Alex “Kantarre” Kemptner)
B2 Käuzchenragout (im Piano EmVau)