kukulkans arrive @PENGfestival

kukulkan waren wieder auf der bühne,oder… obwohl,…. es gab ja keine, aber dafür stühle, zum sitzen und lauschen….
auf dem peng-festival-der-jungen-künste. mit dabei oder eigendlich hauptact war conny bauer. er gilt als meister der melodischen improvisation auf der posaune. seine musik umfasst ein weites spektrum an klangfolgen und melodien, bei denen er seine ganz eigenen tonschöpfungen, von john corbett als „conradismen” bezeichnet, einsetzt.er hatte seine loopstation dabei, auf der er sich sampelte und orchesterartige sounds und tonflächengefächte zum vorschein brachte. außerdem spielte er den ein oder anderen hit der guten alten zeit. eine geile mugge! …gastspiele führten ihn in die USA, nach kanada, frankreich, italien, japan, schweden, großbritannien, griechenland, portugal, luxemburg, belgien na un eben jena!!!

als kukulkans arrival spielten wir zum abschluß eine trigger-jazz-improvisation, welche eigendlich als trigger-dance-impro gedacht war. mmmhh da sich aber alle leute stühle besorgten, improvisierten wir ein wenig… und tata, da war das sitzkonzert. klangliche auszüge werden sicherlich auch bald zu hören sein.